Weihnachtsfeier am 18. November 2017 in Birnbaum bei Gerhardshofen

Sonntag, 15. April 2012

Ostermopstreffen vom 6.- 8. April 2012


Am Karfreitag den 6. April 2012 war es wieder einmal soweit und das langersehnte Osterwochenende für Mopsfreunde konnte beginnen.

Nach und nach trudelten Mopsfreunde mit einem Mops, zwei drei … ja, ganz mopsverrückte sogar mit fünf !!! Möpsen ein.
Jeder Mops wurde euphorisch begrüßt und ausgiebig beschnuppert. Langsam entwickelte sich ein unübersichtliches Mopsgewusel.



 

Plötzlich wurde ein Mops vermisst, alles war in höchster Aufregung und rief und suchte, auch die Möpse beteiligten sich eifrig. Schnell stellte sich aber heraus, dass es sich der vermeindliche Ausreißer in einem der Zimmer gemütlich gemacht hatte und gar nicht daran dachte sich von seinem gemütlichen Plätzchen zu erheben, spätestens beim Abendessen wäre er wohl vom Wurstgeruch angelockt worden und freiwillig zurückgekehrt.

Die Zimmer wurden bezogen und anschließend das Treffen mit Kaffee und köstlichen, von der Schloßherrin selbstgebackenen Kuchen und Torten gestartet.

Wie erwartet gab es Abends wieder, wie jedes Jahr, ein leckeres Buffet, mit verschiedenen Fischen, Eiersalat …. und vielen Gaumenfreuden mehr, wie es sich eben für einen Karfreitag gehört.

Bei kühlem aber trockenem Wetter wurde das Lagerfeuer geschürt und es gab Glühlwein, gut, dass die "Metro Nürnberg" noch genügend vorrätig hatte, der Winter wahr wohl zu mild und somit genügend Nürnberger Christkindlesmarkt - Glühwein übrig.

In Decken gehüllt und jeder mindestens einen Mops auf dem Schoß ließ es sich somit gut bis weit nach Mitternacht aushalten. Untermalt von Käutzchen Rufen gaben viele lustige Geschichten und Erinnerungen an vergangene Treffen genügend Gesprächsstoff und die Zeit verging wie im Flug.

Nach ausgiebigem Frühstück und Mittagessen, deftiger Sauerbraten mit Kloß und Salat, als Nachtisch Kekse mit Mopsbild, startete man mit vollem Bauch, Mops und Kind ge´n Rothenburg, hier bekam Mops wie gewohnt viel Aufmerksamkeit und nach dem Besichtigen der Osterbrunnen, Besuch einiger kleiner Geschäfte, Einkauf von Mitbringseln, Genuß von riesigen Kuchen und gemütlichem Spaziergang fuhren wir wieder zurück wo schon Bratwürste mit Kraut warteten.



Es gab wieder mopsig bemalte Ostereier, da sich unter den Möpsen noch kein Künstler gefunden hat, der Portraits von unseren zweibeinigen Teilnehmern auf Eier malen kann. Vielleicht gibt es nächstes Jahr mal Eier mit mopsigen Pfotenabdruck, wer weiß ?!?

Die Möpse waren sichtlich froh als sie wieder am Lagerfeuer Platz nehmen durften, eine gemütliche Atmosphäre, die geplante Kartoffelsuppe über dem Lagerfeuer fiel wegen Platzmangel in allen Mägen aus. Ein paar Gläschen Rotwein gingen aber doch noch rein und der ein oder andere wurde lockerer und erzählte einen lustigen Schwank aus seinem Leben.

Die Möpse träumten mittlerweile lautstark, macher würden sagen sie schnarchen, aber für Mopsliebhaber ist es wohl eher ein wohliges Grunzen      - Mopsmusik eben -

Nach dem Frühstück, anschießendem Weißwurstessen und Tanken von ein paar morgentlichen Sonnenstrahlen wurde wehmütig gepackt, Adressen und Telefonnummern getauscht und sich bis zum Mopstreffen in Prag verabschiedet, wir zählen schon die Tage und so mancher wünscht sich für das nächste Treffen, kalorienreduzierte Kost :-))

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Magda und lieber Ernst,
    liebe Bora, Luna und lieber kleiner Pascha und Mogli,

    Danke für den schönen Bericht von unserem Ostermopstreffen auf der Burg! Genauso war es, wie Ihr es beschrieben habt.

    Wunderschöne Tage mit lieben Menschen und genauso lieben Möpsen - jeder davon ein wahrer Charakter!

    Danke für Eure wunderbare Gastfreundschaft, wir haben uns mit Euch und den anderen Teilnehmern bestens amüsiert.

    Liebe Grüsse
    Marieluise und Carlos

    AntwortenLöschen