Weihnachtsfeier am 18. November 2017 in Birnbaum bei Gerhardshofen

Freitag, 10. Mai 2013

Mopstreffen

Unser diesjähriges Mopstreffen fand vom 29.3.-2.4.2013 in Frauenau statt.
Der Winter hat sich noch nicht verabschiedet und so fand die Osterwanderung im Schnee statt, den Möppels hat es sehr gut gefallen im Schnee zu toben, für die Zweibeiner war gutes Schuhwerk von Vorteil.




Anschließend wurden alle Teilnehmer mit gigantischen hausgemachten Torten und Backwaren belohnt.





 Über fünf Tage verteilt konnte man die vielen umliegenden Städte mit ihrem großen Angebot an Glaskunst besuchen und sich an dem riesen Überangebot an Keramik, Porzellan und Glas für Haus und Garten erfreuen auch das ein oder andere Schnäppchen machen, wovon alle reichlich Gebrauch machten.



Das schönste aber war alte Bekannte und neue Mopsfreunde zu treffen und sich auszutauschen.
Wir haben die vier Tage sehr genossen und so mancher ist schon ein paar Tage vor dem Treffen angereist oder hat einfach noch ein paar Tage angehängt. Es war wie immer eine entspannte Atmosphäre und ein gemütliches und sehr fröhliches Beisammensein.


Schon zwei Wochen später
am 20. April traf man sich wieder, diesmal in Winnenden am Weingut Häußer zur Weinprobe und deftiger Brotzeit.






Mit der Alkoholpegel stieg auch die Stimmung und es wurde ein überaus lustiger Abend.

Familie Häußer hatte vor drei Jahren selbst noch einen Mops namens Weinstein und freute sich sehr über den mopsstarken Besuch, auch alle anderen Gäste kamen aus dem Staunen über die gesittete Mopsgesellschaft nicht hinaus.



Alle haben sich mit Mopswein eingedeckt und Winnender Mopsgeschichte erklären lassen, war alles sehr interessant, übrigens gibt es auch Mopspralinen, Mopskaffee .....


Hier ein Teil der Erungenschaften. Unser Auto war voll!
Zwei- und Vierbeiner sind mit dem Großtaxi ins Hotel le Village gefahren, wir waren das  Transportmittel für Wein und Mopsmobile.




Nachmittag war eigentlich eine Wanderung durch die Weinberge geplant, diese ist aber im warsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Mopsleute sind aber fexibel und so traf man sich zufällig, ganz ohne Absprache  im Cafe Benz mitten in Winnenden am Marktplatz. Einer nach dem anderen trudelte dort unter großem Hallo und Mopsgetöse ein.

Dort wurden wir mit den vielen Möpsen sehr gut aufgenommen und bedient.






Das Cafe Benz kann man getrost an Hundebesitzer weiterempfehlen, dort wird Zwei- und Vierbeiner gleichermaßen freundlich und zuvorkommend behandelt.

Gerne kehren wir dort beim nächsten Besuch in Winnenden wieder ein.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen